top of page
Ich bin Conny Weckauff 

Meine Überzeugung ist, 
dass ein aufgeräumtes Zuhause und ein übersichtlicher Schreibtisch einen gesundheitsfördernden Einfluss auf uns haben. 

Im Privaten Bereich wie auch in meinem beruflichen Umfeld habe ich immer wieder erlebt, dass fehlende Ordnung zu unnötigem Stress und Unzufriedenheit führen, bis hin zu Erkrankungen, die sich psychosomatisch äußern. 

Während meiner 20jährigen Berufstätigkeit als Personalerin eines internationalen Konzerns lernte ich mit hoher Arbeitsdichte und der täglichen Flut neuer Informationen durch systematische Büroorganisation umzugehen. Im täglichen Kontakt mit Kolleg*innen und Führungskräften halfen mir Ablaufstrukturen und die Sichtweise auf Prioritäten. 

Ordnung Machen und Halten ist eng verbunden mit einer innerlichen Motivation, der festen Überzeugung, hiermit das eigene Leben zu verbessern. Ob im Beruf oder im privaten Umfeld. 

Als zweifache Mutter wurde ich von neuen Erfordernissen, die sich automatisch ergeben, heraus gefordert. Mir halfen damals To-Do-Listen und Wochenplan, innere Disziplin und Durchhaltevermögen. Diese "Helferlein" gaben mir eine sogenannte Matrix, mit der ich mich erfolgreich zurecht finden konnte. 

Meine innere Einstellung zu einer aufgeräumten Umgebung ist und war schon immer vorhanden. Wenn ich meine "kleine" Schwester fragen würde: "Du warst schon immer pingelig."  als Antwort ein lieb gemeintes Kompliment, stimmt ja auch.

Es ist mir sehr wichtig, dass Aufräumen keine Eintagsfliege ist sondern durch Motivation verankert und eine Selbstverständlichkeit wird. Wenn man versteht, warum uns eine aufgeräumte Umgebung gut tut, möchte man sie nicht mehr missen.

Mein Firmenmotto hat deshalb seine Berechtigung:

MEHR ORDNUNG BEDEUTET MEHR LEBENSQUALITÄT

IMG_E3213.JPG
bottom of page