Trauriges Mädchen
Bilddatei lieber-ordentlich. wix.com

KLARE STRUKTUREN UND LOB

Schulmädchen mit Büchern

Haben Ihre täglichen Bemühungen, Ihrem Kind in Sachen Hausaufgaben mehr Eigenständigkeit zu vermitteln, bisher nur wenig verändert oder/und müssen diese oder ähnliche Gespräche immer noch geführt werden?

 

Der tägliche Kampf mit den Hausaufgaben stresst viele Familien. Emotionsgeladene Gespräche bewirken oftmals nicht das gewünschte Ergebnis. 

 

Ob Schüler ihre Hausaufgaben selbständig erledigen können, wollen, kann viele Gründe haben.

LOB

Rückmeldung geben ist für Eltern und Kinder überaus wichtig. Hat Ihr Kind sich angemessen verhalten, loben Sie es. Feedback ist ein wichtiges Werkzeug, um Kinder zu motivieren. 

KLARE STRUKTUREN

Wann werden die Hausaufgaben gemacht? Und wann ist freie Zeit, die das Kind entspannt verbringen kann? Wann wird jeden Tag die Schultasche gepackt? 

Geben Sie Ihrem Kind Gelegenheit, sich an Eckdaten zu strukturieren. Somit bekommt der Tag eine Matrix, die dem Kind hilft, seine Aufgaben selbständig zu erledigen.

Konzentration oder Ablenkung

KONZENTRATION

 

Vielleicht wird Ihr Kind an seinem gewählten Lernort zuhause so oft abgelenkt, dass es sich nur schwer konzentrieren kann.

 

Wenn äußere Störungen bei den Hausaufgaben die Regel sind und der Schüler sich leicht ablenken lässt, leidet die Qualität. Vielleicht wird der Nachmittag immer wieder durch Medienkonsum unterbrochen, so dass Hausaufgaben nicht ungestört erledigt werden können.

ABLENKUNG

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Hausaufgaben Probleme verursachen, diese können schon bei Beobachtungen und in Gesprächen ansatzweise erkannt werden.

 

Was Schulkinder brauchen, ist ein ruhiger Ort zum Lernen. Räumlich kann man dem Kind ein Zimmer mit Schreibtisch, und wenn das nicht möglich ist, "seine eigene Ecke" einrichten, die ihm einen eigenen Rückzugsort gibt. 

Schüler machen Hausaufgaben

Aus meiner langjährigen Praxis als kaufmännische Ausbilderin und (zweifache Mutter) und die täglich angewendeten, pädagogischen Lerninhalte werde ich einen individuellen Fahrplan mit Ihnen als Eltern/Erziehungsberechtigte erstellen. Sie werden selbstverständlich bei allen Vorhaben eingebunden. Ohne Ihre Zustimmung passiert nichts.

Schenken Sie Ihrem Kind das Vertrauen und erklären Sie ihm genau, dass lieber-ordentlich nur für eine festgelegte Zeitspanne als Beratung zur Seite stehen würde. Das Zeugnis wartet nicht, lassen Sie uns jetzt gemeinsam in eine stressfreiere Zeit starten.

 

Bitte bleiben Sie und Ihre Familie gesund! 

Herzlichst Ihre Beratung für Ordnung (SchülerInnen)

Conny Weckauff