MÜLL IN DER LANDSCHAFT - WIR PACKEN SELBST MIT AN!




Hallo Ihr Lieben, wie geht es Euch?

Ihr geht doch auch gerne mal spazieren? Ihr genießt dabei die frische Waldluft, den weichen Waldboden und die wohltuende Umgebung.



Beim Spaziergang findest Du aber nicht nur Ruhe und Erholung, sondern vielleicht immer mehr auch herumliegenden "Müll".


Unsere Natur kann damit nicht gut umgehen.


Abgesehen davon, dass eine Plastiktüte oder ein altes Kinderfahrrad hier nicht einfach verrotten, sondern unserer Umwelt kräftig schädigen.




Was können wir als Einzelne hier tun? Denn, die Leute, die den Müll im Wald entsorgen, mit Absicht oder ohne Skrupel, erreichen wir hier nicht.


Ich nehme bei jedem Spaziergang mit unserem Hund, den wir täglich durch unsere schöne bergische Natur machen, eine Plastiktüte und ein Paar Einmalhandschuhe mit.


Das ist einfach und macht keine Mühe.

Es ist erstaunlich, wieviel man mit nachhause nimmt, um es in der heimischen Tonne sachgerecht zu entsorgen:


Leere Bierflaschen,

zerdrückte Zigarettenschachteln,

alte Pizzakartons,

Reste einer Natur-Grillparty etc.



Warum ich das mache?

Weil ich mit dazu beitragen möchte, dass meine Heimat nicht völlig vermüllt.

Wenn jeder Spaziergänger oder Wanderer 3-5 Teile mitnimmt, ist unsere Landschaft um einige Belastungen ärmer und wir um mehr Natur reicher.


Macht mit, es ist für uns Alle und für unsere Natur!

Es lohnt sich doch.



Ihr Lieben, macht Euch jetzt im Herbst eine schöne Zeit und genießt die Natur.

Sie gibt uns so viel, lassen wir ihr doch etwas zurück geben, und wenn es unsere Aufmerksamkeit ist.


Eure Conny Weckauff